Restaurantkritik: Funzel

In einem schönen alten Fachwerkhaus im Herzen Durchlachs findet man die Funzel. Das Ambiente des Innenraumes ist sehr ansprechend und eher modern. Die Terasse kann sich ebenso sehen lassen. Ist zwar sehr schmal angelegt, aber mit Pflanzen und andere Deko ausgestatten. Wir nahmen auf der Terasse Platz. Sauberkeit war tadellos. Ich würde jeweils 4,5 Punkte geben.
-> Ambiente 4,5 von 5
-> Sauberkeit 4,5 von 5

Abgesehen davon, dass wir am Anfang im Restaurant niemand antrafen, weil die einzige Bedienung auf der Terasse beschäftigt und ein direkter Weg dorthin nicht ersichtlich war (man läuft quasi außen ums Gebäude), würde ich die Serviceleistung als sehr gut beurteilen. Immer freundlich, zuvorkommend und präsent.
-> Bedienung 4,5 von 5

Das Essen war ebenfalls erstklassig. Zur Vorspeise nahmen wir einen Teller gebackene Pepperoni in Knoblauch & Öl, sowie ein Antipastateller. Beides war schmackhaft und auch optisch ansprechend präsentiert (keine ausgefallene Präsentation, aber ansprechend). Antipasti hätten für mich etwas mehr Würze oder Kräuter vertragen. Zur Hauptspeise wählten wir 4x argentinisches Rumpsteak und einen Salat, dessen Name ich leider mittlerweile vergessen habe. Die Rumpteaks waren köstlich. Ca 3cm hoch, rundherum gebraten, mit saftigem, rosefarbenen Kern. Variante mit einem riesen Berg frischer Röstzwiebeln war ebenso gut, wie die mit selbstgemachter Kräuterbutter. Der Salat war eine Mischung verschiedener Blattsalate, Rucola mit Beilage von Schinken, Käse, Ei und Gurken. Dazu ein gutes selbstkreiertes Dressing. Auch die kleinen Beilagesalate konnten überzeugen, was man heutzutage nur selten behaupten kann. Einziger Wemutstropfen war das zum Essen gereichte Baguette, welches schon sehr weich und wenig kross war.
-> Essen 4,5 von 5

Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen noch andere Hauptgerichte zu probieren, um breiter beurteilen zu können, aber einfach jeder von uns hatte enorme Lust auf ein saftiges Steak. Wir wurden nicht enttäuscht. Rumpsteak kostet mit Kräuterbutter und Brot 11,90€ bis hin zum Rumpsteak mit Soße, Röstzwiebeln und Pommer für 17,90€. Normale Preise für ein gutes Steak vom Rind. Eine klare Empfehlung für dieses nette Restaurant, in dem an diesem Abend viel zu wenig los war. Im Winter sollte man aber auf jeden Fall reservieren, denn der Innenraum bietet wenig Platz.

GESAMTWERTUNG: 4,5 von 5 PUNKTEN (man muss immer noch Luft nach oben haben)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Restaurants abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s