Restaurantkritik: Vapiano

Vapiano ist Fast Food mit Selbstbedienung auf gehobenem Niveau mit frischen Nudeln und frischen Zutaten, live vor den Augen des Gastes zubereitet. Mittlerweile schon in vielen großen Städten in Deutschland vertreten, wurde erst vor wenigen Wochen das Vapiano in Karlsruhe eröffnet.

bei TischAmbiente:
In einem alten Eckhaus mit großen Fensterfronten, kommt das Ambieten sehr schön daher. Im Inneren hohe Decken, angenehme Beleuchtung von Raum und Tischen. Überall zieren grüne Kräuter die Tische und eine hoher Olivenbaum ziert das Zentrum des ausladenden Innenraums. Das Restaurant war fast voll besetzt und dadruch der Geräuschpegel auch etwas höher.

Sauberkeit:
Hier gab es nichts auszusetzen, außer vllt die etwas verfetteten Gewürzmühlen und Ölspender.

Bedienung:
Jeder Teil des Personals geht seiner Aufgabe nach. Kochen, Getränke ausschenken, Tische abräumen oder an der Kasse kassieren. Bedienung an sich gibt es keine. Zur Bestellung geht man an die entsprechenden Stationen und lässt sich dort live versorgen. Für die Pizza, die in der Regel etwas länger dauert, gibt es kleine Geräte die bei Fertigstellung am Tisch vibrieren.

Essen:
Die Gerichte werden zum größten Teil frisch bei Bestellung zubereitet. Die meisten Zutaten sind hierzu schon portionsweise vorbereitet. Auch die frisch bereiteten Nudeln werden aus solchen Portionspackungen zubereitet. Als Köche fungieren meist junge angelernte Kräfte, die die Gerichte nach festen Vorgaben zubereiten. Meist werden sie aber trotzdem leicht unterschiedlich und oft auch geschmacklich flach. Es sind eben doch keine Köche, die ihrem Gericht den letzten Feinschliff geben. Nachwürzen wird jedoch durch die Kräuter, Öl und Gewürze bei Tisch ermöglicht. Nudeln waren etwas lange gekocht, Pizza gibts beim Italiener auch bessere und Salat und Dressing waren langweillig. Alles in allem erhält man aber frische Zutaten und frische Zubereitung als FastFood und allemal stilvoller und schmackhafter als bei McDonald.

Preis/Leistung:
Vergleicht man die Preise einfach nur mit seinem Pizzaservice oder Lieblingsitaliener, erfreut man sich an den nur etwas höheren Preisen für schnelles (wenn man nicht anstehen muss), frisches Essen, eingenommen in hübschem Ambiente. Jedoch in Anbetracht der fehlenden Individualität, Selbstbedienung inkl. Anstehen und der Tatsache, dass es sich hier um Systemgastronomie im großen Stil handelt, sind die Preise doch etwas hoch. Eigentlich kann man sich nicht großartig beschweren, aber trotzdem beschleicht mich beim Verlassen des Lokals immer ein fader Beigeschmack und ich bin nicht 100% zufrieden. Nächstes Mal dann doch lieber zum richtigen Italiener.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Restaurants abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s